SRF DOK – DIE SPRINTERINNEN

Für diese DOK-Produktion im Auftrag von SRF war ich als Kameramann unterwegs und für den Schnitt verantwortlich.

Sie sind Teamkolleginnen und gleichzeitig Konkurrentinnen: Die Frauen der Schweizer 4×100-Meter-Staffel. Gemeinsam wollen sie sich für die Olympischen Spiele in Paris qualifizieren, aber am Schluss werden nur vier von ihnen einen Auftritt auf der grossen Bühne haben.
Die 4×100-Meter-Frauenstaffel gilt als Aushängeschild der Schweizer Leichtathletik, doch vor den Olympischen Spielen steht das Team vor grossen Herausforderungen. «DOK» verfolgt ein Jahr lang die Entwicklungen dreier Athletinnen der Sprintstaffel: Salomé Kora, Ajla Del Ponte und Natacha Kouni.
Jede von ihnen sieht sich mit individuellen Schwierigkeiten konfrontiert: Ajla Del Ponte, die nach Mujinga Kambundji zweitschnellste Schweizer Sprinterin, hat seit einiger Zeit mit Verletzungen zu kämpfen und strebt danach, überhaupt die Olympiaqualifikation zu schaffen. Natacha Kouni, ein aufstrebendes Talent, hat letzte Saison den Sprung in die Staffel geschafft und muss sich jetzt als Teamplayerin bewähren. Salomé Kora wiederum ist als Teamleaderin besonders gefordert und soll die Staffel beim wichtigen Qualifikationswettbewerb auf den Bahamas zur Olympia-Qualifikation führen.

Kunde: SRF
Produktion: Lucky Film GmbH
Regie: Michael Bühler
Kamera: Sam Gyger, Marc Gacond, Timon Rupp, Jaap Oudman, Mario Theus, Raffael Thielmann, Marcel Karp
Schnitt: Timon Rupp
Grading: Roger Sommer
Tonmischung: André Seiler, Lauschsicht


Privacy Preference Center